Monthly Archives: August 2012

Lisicki schafft Sensation gegen Maria Sharapowa

Die Tennis News durften am Montag von einer Sensation berichten in Wimbledon berichten. Sabine Lisicki schlug im Achtelfinale die Favoritin Maria Sharapowa in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:3. Die Berlinerin rief dabei eine grandiose Leistung gegen die Weltranglisten-Erste ab. Lisicki trifft damit im Viertelfinale ihres Lieblingsturniers auf ihre Kollegin Angelique Kerber.

Nach 83 Minuten war es geschafft: Die 22-jährige Sabine Lisicki sank mit Freudentränen in den Augen auf die Knie. Vorher hatte sie den dritten Matchball mit einem Ass im zweiten Aufschlag verwandelt. Die French-Open-Siegerin Maria Sharapowa war geschlagen. Noch im Vorjahr war die Berlinerin im Halbfinale des bedeutendsten Rasenturniers der Welt gegen die Russin gescheitert. Die Revanche war perfekt. Es war der erste Sieg der auf Weltranglistenplatz 15 gesetzten Deutschen im vierten Aufeinandertreffen mit Maria Sharapowa. Es ist unglaublich”, sagte Lisicki begeistert. “Ich habe alles gegeben. Mal sehen, was noch möglich ist.”

Lisicki spielte von Anfang an fehlerfrei und führte im ersten Satz 3:0. Sharapowa konnte sich nochmal auf 5:4 heran kämpfen, musste dann aber das Break von der überragenden Berlinerin hinnehmen. Im zweiten Satz musste das Match wegen Regenschauern unterbrochen werden. Lisickis Konzentration litt nicht durch die Unterbrechung. Im Gegenteil. Sie schaffte gleich am Anfang des zweiten Satzes das Break zum 2:0. Ab diesem Moment brillierte die 22- Jährige und ließ der auf Platz eins gesetzten Sharapowa keine Chance. Auch die Wettquoten von bet365 favorisierten die Russin im Vorfeld. Doch zu viele Fehler in den entscheidenden Ballwechseln kosteten der Nummer eins der Welt den Sieg. Hier wetten! (www.sportwetten-online.com/wettanbieter/tipico-erfahrung)

Lisicki zeigte, dass sie das Zeug hat, in Wimbledon noch weit zu kommen. Sie hat das Formtief der letzten Wochen überstanden. Zuletzt war sie nach einer Knöchelverletzung im April vier Mal in Folge in der ersten Runde ausgeschieden. Sharapowa hatte die Deutsche zwar im Vorhinein als „toughe Gegnerin und sehr gute Rasenspielerin“ bezeichnet, die Wenigsten hätten aber damit gerechnet, dass sie an Lisicki scheitern könnte. Im Viertelfinale trifft die Berlinerin auf ihre deutsche Konkurrentin Angelique Kerber. Die Weltranglisten-Achte bezwang die Belgierin Kim Clijsters in zwei Sätzen mit 6:1, 6:1. Jetzt kommt es zum ersten Mal seit 1987 zu einem deutschen Duell bei der All England Championship in London. Zuletzt trafen Steffi Graf und Claudia Kohde-Kilsch aufeinander. Zur Webseite.